Heilpraktik Naturheilkunde

Informationen zu: Alternativmedizin, Phytotherapie, Homöopathie, Aromatherapie, Chiropraktik, Osteopathie, Physiotherapie, Traditionelle Chinesische Medizin, TCM, Akupunktur, Kinesiologie, Bioenergetik, Atemtherapie, Blutegelbehandlung, Ausleitende Verfahren, Bioresonanztherapie

Der EntspannungstherapeutDie Arbeit des Entspannungstherapeuten 

Der Entspannungstherapeut hat die Aufgabe, Menschen dabei zu helfen, Stresssituationen zu erkennen, sie zu bewältigen und diesen Situationen vorzubeugen. Die Aufgabe ist dabei unabhängig von der Altersgruppe, so dass sowohl Kinder wie auch Jugendliche und Erwachsene betreut werden können. Dementsprechend vielfältig sind die Tätigkeitsorte der Therapeuten. Neben den eigenen Praxen kann die Arbeit auch in Schulen, Kindergärten, Unternehmen und anderen Institutionen ausgeführt werden. 


Frauenheilkunde

| 0 Kommentare
Frauenheilkunde.jpgWas ist Frauenheilkunde? 

Die Frauenheilkunde ist das medizinische Gebiet der Behandlung und der Lehre der weiblichen Fortpflanzungs- und Geschlechtsorgane. Allerdings kann dieses Gebiet in der Praxis nicht auf die organischen Ursachen beschränkt werden. Vielmehr müssen auch hormonelle sowie psychische Umstände bekannt sein, die sich auf die besondere Lage der Frauen beziehen. Eine strikte Trennung zwischen den einzelnen Gebieten kann oftmals nicht eindeutig vollzogen werden. 


Der Heilpraktiker - Ein umfangreiches Berufsbild.jpgDer Heilpraktiker darf keine Gefahr für die Volksgesundheit werden 

Bei dem Begriff Heilpraktiker handelt es sich um eine geschützte Berufsbezeichnung. Daher darf der Beruf nicht von jeder Person ausgeübt werden. Vielmehr müssen die Behandelnden in Deutschland eine Prüfung vor dem Gesundheitsamt ablegen und darin nachweisen, dass sie alle Kenntnisse vorweisen können, die zur Diagnose, Behandlung und Therapie notwendig sind. Ziel der Überprüfung ist allerdings nicht die Abfrage des Wissens. Vielmehr soll sichergestellt sein, dass die Person keine Gefahr für die Gesundheit darstellt. 


Der Weight Coach Multitalent für das GewichtWas ist der Weight-Coach? 

Der Weight-Coach ist ein Spezialist für das Körpergewicht. Er hilft bei der Reduktion des Gewichts sowie nach einer Diät, wenn das Gewicht dauerhaft gehalten werden soll. Dabei ist der Berater nicht auf die Ernährung beschränkt. Vielmehr handelt es sich um ein ganzheitliches Konzept, bei dem alle Bereiche des Gewichts beleuchtet werden. Neben Kenntnissen der Ernährung müssen auch Bewegungsprogramme bekannt sein. Übergewicht wird zudem immer durch psychische Komponenten bedingt. Daher ist die psychische Betreuung eine wichtige Komponente des Weight-Coaches. 
Das Prämenstruelle Syndrom - Mit Naturheilkunde wirkungsvoll bekämpft.jpg

Wie entsteht das Prämenstruelle Syndrom?

Das Prämenstruelle Syndrom besteht aus sehr komplexen Beschwerden. Vier bis zwei Tage vor der Regelblutung kommt es zu Schmerzen, leichter Gewichtszunahme und anderen Symptomen. Die Schmerzen entstehen durch Botenstoffe, die das Zusammenziehen und die Abstoßung der Schleimhaut verursachen, so dass die Regelblutung entsteht. Vor allem junge Frauen sind häufig von den Schmerzen betroffen. Gleiches gilt für sehr schlanke Frauen. Seelische Belastungen und Stress können das Problem noch verstärken.

Essen für die Intelligenz - Wie Lebensmittel geistig fit machen.jpg

Zucker ist nicht das Ideal für die Gehirnleistung

Menschen, die sich auf Konzentrationsaufgaben vorbereiten, essen häufig Traubenzucker. Damit möchten sie dem Gehirn mehr Energie zur Verfügung stellen. Schließlich ist Glukose der Stoff, der zur Ernährung des Gehirns notwendig ist. Traubenzucker wird daher sehr schnell aufgenommen und gelangt direkt an die Schaltzentrale. Allerdings ist dies langfristig gesehen keine Lösung. Im Gegenteil: Diese Ernährung kann durchaus negativ wirken. Die Gefäße verlieren an Durchlässigkeit und das beeinträchtigt schließlich das Gehirn. Zugleich wird dann weniger Sauerstoff in das Gehirn transportiert. Die Folge sind kleine Blockierungen, die wie winzige Schlaganfälle wirken. Sie sind in der Regel nicht zu bemerken, können aber Konzentration und Gedächtnis nachhaltig beeinflussen. Genau diese Fähigkeiten sind aber für das Denkvermögen unerlässlich.

Viel besser ist es daher, den Blutzucker stabil zu halten. Komplexe Kohlenhydrate aus Linsen, Äpfeln oder Erbsen helfen dem Gehirn wesentlich weiter, halten den Blutzucker stabil und ermöglichen damit optimale Voraussetzungen für die Denkleistung. Sie werden vom Darm nur langsam aufgespalten und gehen daher auch nur langsam und über eine lange Zeit ins Blut über. Daher wird die Energie gleichmäßig aufgenommen und verbraucht.

Bakterien - Dickmacher aus dem Untergrund.jpg

Bakterien ermöglichen Leben

Bakterien sind gefürchtet.

Sie spielen eine wesentliche Rolle bei Erkrankungen und sind nahezu überall zu finden. Krankheiten wie Angina, Herzentzündungen und andere schwere Problematiken sprechen eine deutliche Sprache. Dennoch: Bakterien sind für den Menschen überlebenswichtig. Bereits kurz nach der Geburt besiedeln die ersten Vertreter den Körper. Innerhalb von kurzer Zeit ist der Mundraum sowie die Haut von den kleinen Keimen bedeckt. Sie dienen hier dem Schutz und ermöglichen eine reibungslose Arbeit des Immunsystems. Sie sind unverzichtbar und ohne Bakterien ist Leben auf der Erde undenkbar.

Paracelsus-Mediziner, Mystiker und WegbereiterKliniken wurden nach ihm benannt und auch in Schulen taucht der Name immer wieder auf. Darüber hinaus gibt es Preise, die seinen Namen tragen und auch die größte Gesundheitsmesse ist nach ihm benannt: Paracelsus.

Er wurde unter dem Namen Philippus Theophrastus Aureolus Bombast von Hohenheim geboren. Er war Alchemist, Arzt, Mystiker und noch einiges mehr. Seine Erfolge in der Behandlung von Krankheiten überdauerten die Zeit und sind noch heute in zahlreichen Geschichtsbüchern nachzulesen. Paracelsus war darüber hinaus ein erbitterter Gegner der damals vorherrschenden Lehre zur Entstehung von Krankheiten. Er hielt nichts von den Körpersäften und die Ärzte der damaligen Zeit waren seine Gegner und Neider.

Bioresonanz_470771_R_K_by_TiM Caspary_pixelio.de.jpgDie Bioresonanztherapie wird bei vielen verschiedenen Erkrankungen eingesetzt.

Neben der Migräne werden auch chronische Schmerzen und Schlafstörungen immer wieder behandelt. Dabei handelt es sich um ein Konzept der Alternativmedizin.

Wie wirkt die Bioresonanztherapie

Auch wenn viele Krankheiten bekannt sind, so gibt es in der Bioresonanztherapie auch einige Krankheitsbilder, die der Schulmedizin nicht bekannt sind und die im krassen Widerspruch zu den physiologischen Erkenntnissen der Medizin stehen. Und ob die Therapie tatsächlich funktioniert, konnte bis heute nicht bestätigt werden. Vielmehr ist ein Placeboeffekt anzunehmen und der kann tatsächlich zu einer Heilung führen, wo herkömmliche Verfahren versagen.
Ausleitende Verfahren_437212_R_K_by_Essenia Deva_pixelio.de.jpgAusleitende Verfahren leiten Stoffe aus

Wie der Name bereits besagt, wird bei den Ausleitenden Verfahren etwas aus dem Körper ausgeleitet. Es handelt sich um viele verschiedene Methoden der Alternativmedizin, die vor allem zur Entgiftung eingesetzt werden. Die Ausscheidung kann dabei über viele verschiedene Wege geschehen. Neben der Ausleitung über den Schweiß können die „Giftstoffe" auch durch den Darm oder durch den Urin ausgeleitet werden. Die Ausleitung selbst kann durch die Einnahme von Mitteln, durch Schwitzkuren und anderen Methoden erreicht werden.