Heilpraktik Psychotherapie

Informationen zu Psychotherapeuten, Psychologen, Freie Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologische Berater, Systemische Therapie, NLP-Therapeut, Autogenes Training, Hypnose

Vistano Beraterin Scheffler-Hadenfeldt-250px.JPGBiografie

Geboren wurde ich 1966 in Hamburg, seit 2009 lebe ich in Berlin. Zusammen mit meiner zwei  Jahre jüngeren Schwester bin ich in Hamburg aufgewachsen. Ich erwarb Berufsabschlüsse als Chemisch-Technische-Assistentin und Steuerfachgehilfin und  verbrachte während meines betriebswirtschaftlichen Studiums ein Jahr in  England. Dadurch hatte ich mit vielen interessanten Menschen zu tun, was  mir heute bei meiner Beratertätigkeit zu Gute kommt. Ich war 20 Jahre lang verheiratet und lebe nach der Scheidung jetzt  zusammen mit meinem Sohn in Berlin. Inzwischen bin ich selbständig tätig  in eigener Psychotherapiepraxis und als Vistanoberaterin.

Wie kam es zu Ihrer heutigen beratenden Tätigkeit?

Als Indigo-Kind hatte ich schon immer einen spirituellen Zugang, ohne es allerdings zu wissen, weil ich in einer völlig unspirituellen Familie aufgewachsen bin. Dementsprechend habe ich auch erst einmal erfolgreich Karriere gemacht bis hin zur Promotion in internationalem Steuerrecht. Doch während meine Kolleginnen und  Kollegen ganz in ihrem Beruf aufgingen, habe ich immer gefühlt/gewusst,  dass da noch etwas anderes ist und mich - von innen geführt - auf die  spirituelle Suche gemacht. Diese führte mich mit Anfang 30 zu so dramatischen spirituellen Gipfelerlebnissen, dass mein gesamtes Weltbild erschüttert wurde und  zerbrach. Bald darauf gab ich meinen Beruf auf und blieb für meinen Sohn zu Hause. Seine kindliche und meine spirituelle Entwicklung  gingen Hand in Hand, so dass ich inzwischen über jahrzehntelange sehr  intensive Eigenerfahrung mit spiritueller Entwicklung verfüge. Mit Anfang 40 verließ mich dann mein Mann mit den Worten "er habe genug  von spiritueller Entwicklung" und ich machte meinen Lebensinhalt zum  Beruf, indem ich Heilpraktikerin für Psychotherapie mit eigener Praxis  wurde. Zusätzlich möchte ich aber auch die Menschen erreichen, die nicht  zu mir in die Praxis kommen können und habe mich deshalb für zusätzliche  telefonische Beratung entschieden. An Vistano gefällt mir besonders,  dass es eine Mischung aus Spiritualität und Psychologie anbietet. Heute bin ich glücklich darüber, Menschen spirituell-psychologisch  unterstützen zu können.

Der Heilpraktiker für Psychotherapie.jpg
Was ist ein Heilpraktiker für Psychotherapie? 

Der Heilpraktiker für Psychotherapie wird auch als kleiner Heilpraktiker bezeichnet. Es handelt sich um einen Naturheilkundler, der auf psychische Erkrankungen spezialisiert ist. Daher unterliegt er den Heilpraktikergesetzen. Die Kenntnisse des Berufs sind allerdings auf das Gebiet der Psyche und der psychischen Krankheiten eingeschränkt. Daher sind anatomisches und physiologisches Wissen nicht zwingend vorgeschrieben. Dennoch müssen neurologische Kenntnisse vorhanden sein. Gerade hirnorganische Erkrankungen können Symptome zeigen, die bei psychischen Erkrankungen auftreten. Daher muss der Heilpraktiker für Psychotherapie Kenntnis von diesen Erkrankungen vorweisen können. 


Vistano Beraterin G.MüllerBiografie:
Ich wurde im August 1961 in Frankfurt am Main geboren und bin in einer naheliegenden Kleinstadt aufgewachsen. Ich habe noch einen fast 10 Jahre jüngeren Bruder. Die meisten Familienangehörigen meiner Eltern leben im gleichen Ort und so hatten wir als Kinder einen regen Kontakt zu unseren Cousins und Cousinen - mit allen Vor- und Nachteilen, die so ein familiäres Bündnis mit sich bringt. Nach der Grundschule habe ich im gleichen Ort die Realschule absolviert und danach eine kaufmännische Lehre abgeschlossen, mich danach begleitend zum Beruf als Fremdsprachensekretärin weitergebildet und gut 25 Jahre in diesem Beruf gearbeitet, bevor ich mich dann dazu entschlossen habe, die Ausbildung und Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie zu absolvieren und in eigener Praxis psychotherapeutisch zu arbeiten.
s.JohnBiografie: 
Geboren bin ich in Bremen und lebte dort und in Köln abwechselnd. Sodass ich in beiden Städten gleichermaßen aufgewachsen bin Ich bin also eine richtige Stadtpflanze. Seit rund fünf Jahren wohne ich sehr ländlich, denn mein Partner ist Jäger und Forstwirt. Es gefällt mir sehr gut, in der Natur zu leben und einen Garten zu haben. 

Wie kam es zu Ihrer heutigen beratenden Tätigkeit?
Zur Beratertätigkeit bin ich durch Lebensumstände gekommen: Ich habe immer sehr viel Zeit damit verbracht, meine FreundInnen und Bekannte zu coachen, zu beraten und setzte meine schamanischen Fähigkeiten für sie ein. Einer meiner Freunde machte mich auf die Möglichkeit, damit Geld zu verdienen, aufmerksam. Diese Idee setzte ich ungefähr 1988 um. Ich probierte verschiedene Portale aus, aber erst mit Vistano war ich dann zufrieden. Ich mache die Beratungen neben meinem Hauptberuf, der Malerei, und der kunsttherapeutischen Tätigkeit. Bei Vistano biete ich Hilfe durch Gesprächs- und Verhaltenstherapie an. Ich habe immer ein offenes Ohr für alles und jeden. Ich arbeite mit Familienstellen und Affirmationen und gebe Rat zu Themen wie „wie löse ich mein Armutsgelübde auf" oder auch zum Umgang mit schwierigen Mitmenschen. Unter meinem anderen Pseudonym - Lorosa (ID 4477) lege ich die Tarot- und Zigeunerkarten und biete Beratungen mit Blütenessenzen an. 
Irene SallingerBiografie: 
Ich wurde 1964 in München, der schönen Hauptstadt meiner bayerischen Heimat, geboren. Dort lebte ich in der Nähe von München, bis ich nach dem Abitur einen Studienplatz für Biologie in Konstanz am Bodensee bekam. Der Wechsel in diese ebenso wunderschöne Gegend Deutschlands war nicht allzu schwer und ich bin dieser Wohngegend bis heute treu geblieben. An der Uni lernte ich meinen Mann kennen. Wir konnten uns nicht vorstellen, für immer im Labor zu arbeiten und träumten von einem Häuschen auf dem Lande. Und - wir fanden es! Wir zogen in ein 250 Jahre altes Fachwerkhaus und gründeten dort nach bestandener Diplomarbeit unseren biologischen Gärtnerhof. In den nächsten sechs Jahren wurde unser Leben durch unsere drei Kinder bereichert - und ich war zunächst einmal vollauf beschäftigt. 
C. PankauBiografie:
1955 wurde ich in Würzburg am Main geboren. Bis 1961 war ich wohnhaft in Randersacker am Main und zog dann nach Frankfurt am Main. Nach dem Verlassen der Realschule mit dem Abschluss der "Mittleren Reife", absolvierte ich die Lehre als Reiseverkehrskauffrau. Ab 2003 begann ich das vierjährige Privatstudium für psychologische und psychotherapeutische Grundlagen, machte Kurse und Seminare in Hypnose und analytischer Hypnose. Außerdem erlernte ich: Krisenintervention, Katathym Imaginatives Bilderleben, Biografisches Arbeiten mit älteren Menschen, autodidaktische und praktische Hypnose-Weiterbildung und Supervisionen mit Kolleginnen. Den Grundkurs Astrologie machte ich bei Allgeier und Noe, brach aber im Fortgeschrittenenkurs ab, da ich eine andere Schule bevorzugte und ging dort hin. 

Hypnose_119907_R_K_by_marika_pixelio.de.jpgFalsche Vorstellungen und Vorurteile

Über die Hypnose gibt es viele Vorstellungen. In vielen Fällen wird Hypnose mit einer Trance gleichgesetzt , während der Mensch vollständig manipuliert werden kann. Verbrechen unter Hypnose werden immer wieder diskutiert. Und auch die Jahrmarktshypnotiseure tragen nicht immer dazu bei, dass sich der Ruf dieser Methode verbessert. Ein Vorurteil ist schnell ausgeräumt: Hypnose ist nur möglich, wenn bei der hypnotisierten Person eine Bereitschaft dazu besteht. Die Bereitschaft mag unbewusst sein - aber sie muss bestehen. Unter Hypnose ist es dann möglich, dass die Personen Dinge tun, die sich normalerweise nicht tun. Gerade in der Showhypnose verhalten sich die Personen dann wie Hühner oder Hunde. Tatsächlich lassen sich viele Funktionen beeinflussen, doch eine Straftat unter Hypnose wurde noch nie zweifelsfrei nachgewiesen.

autogenes Training_428950_R_K_by_Cisco Ripac_pixelio.de.jpgAutogenes Training und seine Entwicklung

Autogenes Training basiert auf der Autosuggestion. Es handelt sich um ein Entspannungsverfahren und wird daher vor allem im Rahmen der psychologischen Praxis und in der Psychotherapie eingesetzt. Im Mittelpunkt steht die Selbsthypnose. Dieser Umstand ist ein Resultat aus der historischen Entwicklung der Methode.

Autogenes Training wurde in den 1920er Jahren entwickelt. Der Psychiater Johannes Heinrich Schultz ist der Urheber dieser Entspannungsform. Er praktizierte die Hypnose und entwickelte das Autogene Training aus der Technik. Seither wird das Verfahren sowohl bei Gesunden und auch bei Personen mit bestimmten Störungsbildern angewendet.

Was es gesunden Menschen bringt...

Gerade bei gesunden Personen steht die Erhöhung der Lebensqualität im Mittelpunkt. Auch die Steigerung sportlicher Leistungen kann mit der Methode erreicht werden. Zudem kann die Lernfähigkeit verbessert werden und auch die Managementqualitäten nehmen dadurch zu. Viele Anwendungsgebiete, die dazu beitragen, dass Autogenes Training im Leben vieler Menschen einen festen Platz einnimmt. Gerade wenn Stress an der Tagesordnung ist, kann das Training wertvolle Dienste zur Bewältigung dessen leisten.

NLP Therapeut_224170_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de.jpgWas ist ein NLP-Therapeut?

Ein NLP-Therapeut verwendet das Neurolinguistische Programmieren (NLP), um damit eine Therapie durchzuführen. Bei dieser geht es um die Beschäftigung mit der Vergangenheit des Klienten. Durch Ereignisse in der Vergangenheit wurden bestimmte Störungen und Probleme gefördert, die nun belastend wirken. Es handelt sich dabei um Störungen, die in den meisten Fällen in einer Krankheitsklassifikation eingeordnet werden können. Um die Vergangenheit und die Probleme zu bearbeiten, nutzt der NLP-Therapeut schließlich die Gesprächsführung.

systemische Therapie_235498_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de.jpgWas ist die systemische Therapie?

Die systemische Therapie beschreibt die Bemühungen um die Beseitigung von Störungen innerhalb eines Systems. Im Mittelpunkt stehen dabei psychotherapeutische Methoden. Allen Therapieformen ist gemeinsam, dass angenommen wird, dass die psychisch gestörte Person ein Symptomträger für Störungen im gesamten System ist. Die Störungen der er sind somit durch die Bedürfnisse der einzelnen Elemente innerhalb der Gruppe sowie durch die sozialen Stellungen und Konstellationen innerhalb der Gruppe bedingt. Die systemische Therapie geht davon aus, dass ein Offenlegen dieser Konstellationen und deren Beseitigung, auch die Symptome der gestörten Person beseitigt oder mildert.